Logo von an-der-wurzel.deBild: Hund

Start Tiere Garten Bilder Kontakt Verkauf Wurzel Impressum

Huehner Schafe Bienen Hunde Katzen Schnegel

Schon als Jugendlicher wollte ich immer einen Hund. Aber mir war klar: Das Leben muss passen. Jetzt passt es. Die Hunde können auf dem Land rum­springen, haben Platz – und eine Aufgabe.

Erst kam Othello ins Rudel. Er ist ein wunder­bar milder Labra­dor-Mix.

Bild: Othello

Und als in die Scheune einge­brochen wurde und als der Fuchs sich an den Hühnern be­diente, schauten wir uns nach Herden­schutz­hunden um. So kamen über den Tier­schutz die beiden Marem­manos Fiocco und Anton dazu.

Bild: Maremmanos

Herden­schutz­hunde sind echte Draußen­hunde. Sie sind recht eigen­sinnig, aber weil sie den Schutz ihres "Eigen­tums" meist auch alleine (ohne "Herrchen") aus­üben, haben sie über die Jahr­hunderte die Fähig­keit ent­wickelt, eigen­ständig sinn­volle Ent­scheidungen zu fällen.

Ihren sehr stark aus­ge­prägten Schutz­instinkt üben sie sehr laut aus: Wenn ihnen was nicht ge­fällt, dann bellen sie. Laut und ausgiebig.

Das bedeutet aber nicht, dass sie irgendwie unbändig aggressiv wären. Herden­schutz­hunde können sehr wohl ihr Miss­trauen über­winden und richtige "Menschen­hunde" werden.

Bild: MaremmanoBild: Fütterung

ProTier

up