Logo von an-der-wurzel.deLogo Schafe

Start Tiere Garten Bilder Kontakt Verkauf Wurzel Impressum

Huehner Schafe Bienen Hunde Katzen Schnegel

Lichtschaf

Milch

Damit fängt alles an: Ein Schaf lammt. Also: Ein Schaf bekommt ein Kind.

Lamm

Erst mal trinkt natürlich das Lamm. Dafür ist die Milch ja auch eigentlich da. Mit der Schnauze boxt es erst ganz heftig gegen den Euter seiner Mutter. Das macht es deshalb, damit Milch in die Drüsen schießt. Und dann trinkt es ganz gierig. Ein Zeichen, dass Milch kommt, ist, wenn das Lamm ganz schnell mit dem Schwänzchen wackelt.

Lamm

Irgendwann kann das Lamm auch gut ohne Milch auskommen. Dann kommen wir Men­schen ins Spiel.

melken

Es hat schon ein bisschen Zeit gebraucht, bis es geklappt hat mit dem Melken. Das erste zu melkende Schaf war Antje. Sie hat ständig hin- und hergewackelt. Und immer wieder hat sie ganz schnell ihr Hinterbein gegen den Melkbecher geschlagen, sodass Milch rausgeschwappt ist.

Milch

Ist zwar nicht viel Milch. Aber fürn Anfang okay. Und auf alle Fälle ein Wunder.

Jetzt ist ein Jahr später. Das Mutter­schaf Cora hatte eine Tod­geburt. Das war wirklich traurig. Wir mussten das tote Schaf aus der Mutter heraus­ziehen - an den Vorder­füßen, die mit der Schnauze schon sichtbar waren.
Natürlich mussten wir Cora dann melken. Und Antje hat dann auch noch gelammt. Aber die Ost­friesen geben ja so viel Milch, dass es für ein einziges Lamm viel zu viel ist. Also melken wir jetzt zwei Damen: Cora und Antje. Und Bärbel kümmert sich derzeit noch um ihre zwei Kleinen. Aber nicht mehr lange, dann werden sie entwöhnt. Wir sind schon diebische Menschen... Aber den Schafen geht's gut. Besser als eine dieser Milch­fabriken für die Dis­counter sind wir allemal.

Rassen Wolle Gerben Milch Rezepte

up